Burgwaldschule Frankenberg/Eder
Burgwaldschule Frankenberg/Eder

ECDL-News

530 Prüflinge in 12 Jahren: Die Burgwaldschule wird erneut für ihr Engagement in der IT-Ausbildung

Am Computer deutschlandweit im Spitzenfeld

Computerkenntnisse müssen heute weltweit vergleichbar sein. Dafür gibt es das ECDL-Zertifikat. Die Burgwaldschule gehört zu den 20 größten Prüfungsanbietern in Deutschland.

 



Katharina Eichler, Schulleiter Helmut Klein und André Manoury (von links) freuen sich über die Auszeichnung.

Frankenberg. Gute Noten in Mathematik, Deutsch, Englisch sind wichtig - sie alleine zählen bei einer Bewerbung heute aber oftmals nicht mehr. Gut, wenn sich die Schüler weitere Kenntnisse angeeignet haben. An der Burgwaldschule gibt es dafür die Nachmittagskurse. Am beliebtesten: Die Computerkurse, die von etwa der Hälfte aller Neun- und Zehntklässler belegt werden.

 

Viele von ihnen lassen sich ihre Kenntnisse durch Prüfungen bestätigen - im vergangenen Jahr etwa haben 70 Schüler an insgesamt 310 entsprechenden Prüfungen teilgenommen. Nach sieben bestandenen Prüfungen gibt es für sie ein ECDL-Zertifikat: ein wichtiger Baustein im Lebenslauf. Dass so viele Schüler das erkannt haben, merkt auch die Schule - in Form eines Preises: Deutschlandweit steht sie auf Platz 20 bei der Ausbildung nach ECDL-Standards, die weltweit anerkannt sind. Die Burgwaldschule findet sich zwischen vielen Gymnasien und Berufsschulen - mit nur einer weiteren Realschule. Die aber ist privat. Und weil das Angebot nur von zwei Lehrern getragen wird - André Manoury und Katharina Eichler - dürfen sich beide künftig „ECDL-Mastertestleiter“ nennen.

 

Die Schüler belegen die entsprechenden Kurse freiwillig, sagt Manoury. Bis zum Zertifikat investieren sie meist rund 170 Schulstunden. Im Angebot seien das Office-Paket, Bildbearbeitung, Kenntnisse von Betriebssystemen, Sicherheit am Computer und mehr, erklärt Eichler. Die Inhalte würden die Schüler selbstständig erarbeiten: Daheim, wie in den Nachmittagsstunden an der Schule.

 

„Für unsere Schüler ist das eine Unterstützung für die Bewerbung“, sagt Manoury. Er bietet auch den Kurs „Bürokommunikation“ an, in dem ebenfalls mit ECDL-Inhalten gearbeitet wird. „Man muss die Schüler motivieren, mitzumachen“, sagt er - und hat damit, wie die Auszeichnung belegt, offenbar Erfolg.

 

Von Malte Glotz

 

http://www.wlz-fz.de/Lokales/Frankenberg/Frankenberg/Am-Computer-deutschlandweit-im-Spitzenfeld

 

Interesse an PC-Führerschein wächst

Frankenberger Burgwaldschule steht mit ECDL-Ausbildung auf Platz 12 der Top-Liste

Frankenberg. Die Burgwaldschule in Frankenberg gehört bundesweit zu den 20 erfolgreichsten Schulen, die für das ECDL-Zertifikat, bekannt auch als europäischer „Computerführerschein“, ausbilden. „Diese Zusatzqualifikation in der informatorischen Bildung verbessert die Bewerbungschancen unserer Schülerinnen und Schüler ganz deutlich“, wie André Manoury, Fachbereichsleiter Informatik, erklärte.

 

Für ihre erfolgreiche ECDL-Ausbildung erreichte die Frankenberger Realschule von 800 Schulen, die in der Bundesrepublik in nachhaltiger Weise grundlegende IT-Kenntnisse vermitteln, Platz 12 auf der Bestenliste und wurde dafür jetzt ausgezeichnet. Seit 2001 bereitet die Burgwaldschule, angeregt vom damaligen Konrektor Rainer Gunkel, junge Leute für das in 148 Ländern anerkannte internationale Zertifizierungsprogramm ECDL vor. Schüler erhalten grundlegende IT-Kenntnisse, aufgeteilt in sieben Lehr-Modulen, wobei es nach vier bestandenen Modulen das ECDL-Start-Zertifikat, nach insgesamt sieben Modulen das ECDL-Zertifikat gibt. Es geht um IT-Grundlagen, Betriebssysteme, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken, Präsentationen, Internet-Kommunikation und Sicherheit.

 

Dabei gelang es jetzt einem Schüler jetzt erstmalig, alle Module in einem halben Jahr zu schaffen: Fabian Mitze (9e) legte im ersten halben Jahr der 9. Klasse sieben Prüfungen ab und erhielt das ECDL-Zertifikat. Pascal Hartmann (9e) konnte innerhalb eines Halbjahres mit vier Prüfungen das ECDL-Start-Zertifikat erreichen. „Das ist eine hervorragende Leistung“, erklärte Fachleiter Manoury. „Beide brachten bereits gute Vorkenntnisse am PC und großes Interesse für Informatik mit.“



eit Beginn der ECDL-Ausbildung wurden bisher an der Frankenberger Realschule insgesamt 2704 Prüfungen abgenommen, teilweise auch mit externen Schülern und Auszubildenden. Die Tendenz der Teilnehmerzahlen ist steigend.

 

Seit 2007 ist die Burgwaldschule ECDL-Kompetenz-Zentrum im Landkreis Waldeck-Frankenberg. André Manoury und Katharina Eichler unterrichten derzeit 70 Teilnehmer aus einem Jahrgang, fast die Hälfte eines Jahrgangs. Seit 2007  haben 301 Schüler an der Burgwaldschule das ECDL-Start-Ergebnis erreicht, 214 schafften den kompletten Abschluss mit ECDL-Zertifikat. Die ECDL-Tests finden unter Aufsicht als Online-Prüfungen im PC-Schulungsraum des ECDL-Prüfungszentrums an der Burgwaldschule statt. (vk)



Fabian Mitze aus Hommershausen schaffte in nur einem Halbjahr alle sieben Prüfungen für den Computerführerschein ECDL. André Manoury (rechts), Fachleiter für Informatik, freut sich über das Zertifikat für Platz 12 der Burgwaldschule auf der Top-Liste. vk

NACHRICHTEN

AKTUELLES

KONTAKT

Burgwaldschule Frankenberg
Friedrich-Riesch-Str. 20
35066 Frankenberg (Eder)

 

Telefon: +49 6451 4074

Fax: +49 6451 4075

E-Mail: info@burgwaldschule.de


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular

Auszeichnung der BWS zur Umweltschule 2016 (05.10.16)

Schließfächer für Schüler

ONLINE-VERWALTUNG DER BWS-SCHLIEßFÄCHER

Webcam der Burgwaldschule
Webcam der BWS -Zeitfaffer
WetterOnline
Das Wetter für
Frankenberg

Seit dem 01.01.2013

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Burgwaldschule Frankenberg/Eder