Burgwaldschule Frankenberg/Eder
Burgwaldschule Frankenberg/Eder

Musischer Abend der Burgwaldschule

Singspaß und Klangröhren - Die Frankenberger Burgwaldschule zeigte breiten Ausschnitt ihrer Musikarbeit

Von Karl-Hermann Völker

Frankenberg. Sie musizierten kreativ auf Kaffeebechern und Abwasser-Rohren, schwangen singend das Lasso mit dem Cowboy Jim aus Texas, spielten, rockten und tanzten - bei einem großen „Musischen Abend“ mit 200 Mitwirkenden und 300 Zuhörern zeigte die Frankenberger Burgwaldschule in der Ederberglandhalle einen eindrucksvollen Ausschnitt aus ihrer musikpädagogischen Arbeit. Dafür gab es am Ende herzlichen Beifall und Dank von Schulleiter Helmut Klein.

Durch das Programm führten Emma Paulus und Stefan Fleck (Klasse 7a), die zum Auftakt die Schulband mit „Can You Feel The Love Tonight“ ankündigten, geleitet von Jörg Bomhardt. Wie sehr Singen Spaß machen kann, wenn die Liedauswahl in die erlebte Musik-Gegenwart der Kinder hineinreicht, demonstrierte der Schulchor mit Dominic Zissel. Er ließ „Millionen Lichter“ aufstrahlen und bekräftigte dieses Lebensgefühl mit „Ein Hoch auf uns“ (Andreas Bourani) in perfektem Arrangement. Die gleiche Fröhlichkeit bestimmte später auch die „Spaß-Lieder“ des Chors der 5-er-Klassen mit Bibern, Kolumbus und Cowboys.

Optisch und akustisch eindrucksvoll wurde mit Klängen experimentiert: Auf Kanalrohren ließ die Percussionsgruppe der Rock-AG mit Jerôme Hünig, Aaron Blum, Max Fleck, Luca Huhn und Justus Laussmann „Narcotic“ von Liquido und mit Klangröhren den alten Ohrwurm „Popcorn“ erklingen, bevor die Rock-AG mit Michael Kaspar mit Stücken wie dem Nirvana-Hit „Smells Like Teen Spirit“ (Solo: die ehemalige Burgwaldschülerin Sisanja Engel als Gast) und einem kraftvollen „Final Countdown“ für Beifallsstürme sorgte.

Ganz still wurde es im Saal, als Noah Nickles auf der Trompete, begleitet von  der Schulband, „Die Post im Walde“ anstimmte. Sarah Scholze bezauberte als Solosängerin mit dem preisgekrönten Filmsong „Let It Go“ aus „Frozen“.

Angeregt durch den Film „Pitch Perfekt“, in dem sich eine junge Frau beim Casting eines Liedes mit nur einem Becher begleitet, zeigten beim „Cup Song“ die Klasse 5a und b, unterstützt von Johanna Berendes und Hanna Gläser, wie man aus dieser Idee ein ganzes Orchester mit ganz vielen Bechern machen kann.

Für moderne Farben zu klassischem Volkstanz sorgte am Schluss die Klasse 7e mit Jens Freitag, als sie die bekannte „Tangermünder Quadrille“ mit Schwarzlicht-Effekten zu einem großen Show-Auftritt machte. Dann standen noch einmal alle Mitwirkenden auf der Bühne und sangen gemeinsam mit dem Publikum zur Melodie des schottischen Volkslieds Auld Lang Syne „Lebt wohl, auf Wiederseh’n!“

Hintergrund

Dank für Unterstützer

Der Fachbereich Musik der Burgwalschule nutzte den diesjährigen Abend der Musik, um sich bei allen Unterstützern und Sponsoren zu bedanken. Zum ersten Mal eingesetzt wurden ein modernes digitales Mischpult, Software, zwei Gitarrenverstärker und Zubehör im Wert von mehreren tausend Euro, die die Elternkasse im vergangenen Schuljahr zur Verfügung gestellt hatte. Durch eine Spende der Frankenberger Bank konnte ein neues Keyboard angeschafft werden. „Dafür sind wir sehr dankbar“, erklärte Fachbereichsleiter Jörg Bomhardt zu Beginn des Konzerts.   (zve)

Schüler von sieben Frankenberger Schulen gaben Benefizkonzert

Frankenberg. 200 Mitwirkende aus sieben Frankenberger Schulen: Ein großes Benefizkonzert gaben am Donnerstag Chöre, Schulbands und Rockbands der Frankenberger Schulen in der Ederberglandhalle.

 

Zum zehnten Mal richtete die Kegelbergschule dieses Konzert mit musizierenden Schülern aller Altersstufen und Schulformen aus.

 

Geboten wurde ein breites Spektrum musikpädagogischer Arbeit im Frankenberger Raum. Unter den Gästen waren Schulamtsdirektorin Uta Opper-Fiedler und als Schirmherr Frankenbergs Erster Stadtrat Willi Naumann.

 

Bei dem Konzert spielgelten sich ganz unterschiedliche Musikwelten und Begabungen - angefangen vom Indianergeheul der Grundschüler über Film- und Musicalweisen der Schulband der Burgwaldschule bis zu Bealtles-Hits mit dem Mittel- und Oberstufenchor der Edertalschule.

Rückblick

NACHRICHTEN

AKTUELLES

KONTAKT

Burgwaldschule Frankenberg
Friedrich-Riesch-Str. 20
35066 Frankenberg (Eder)

 

Telefon: +49 6451 4074

Fax: +49 6451 4075

E-Mail: info@burgwaldschule.de


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular

Auszeichnung der BWS zur Umweltschule 2016 (05.10.16)

Schließfächer für Schüler

ONLINE-VERWALTUNG DER BWS-SCHLIEßFÄCHER

Webcam der Burgwaldschule
Webcam der BWS -Zeitfaffer
WetterOnline
Das Wetter für
Frankenberg

Seit dem 01.01.2013

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Burgwaldschule Frankenberg/Eder