Burgwaldschule Frankenberg/Eder
Burgwaldschule Frankenberg/Eder

Burgwaldschule Frankenberg stellt sich vor

Unsere Schule

Die Burgwaldschule ist eine 5-zügige Realschule mit pädagogischem Mittagstisch. Nahezu 700 Schüler werden von 46 Lehrkräften in 27 Klassen mit einer Klassenstärke zwischen 25 und 30 Schülern unterrichtet. Die Nachmittags-betreuung findet montags, dienstags und donnerstags statt. Seit 2007 hat die Burgwaldschule den vom Hessischen Kultusministerium und vom Hessischen Umweltministerium verliehenen Titel Umweltschule.

 

Ein Klassen- und Fachlehrerwechsel erfolgt in der Regel nach 3 Jahren zu Anfang des 8. Schuljahres.

 

Eine Partnerschaft besteht mit der Firma Hettich/ Franken-berg, außerdem pflegen wir eine enge Zusammenarbeit mit der Frankenberger Bank.

 

Es gibt einen Förderverein mit mehr als 200 Mitgliedern.


Unsere Ziele
Wir legen Wert auf einen respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander. Voraussetzung dafür sind gegenseitige Rücksichtnahme sowie Akzeptanz von Regeln und Abmachungen. Bei Regelverstößen verfolgen wir das Prinzip „Wiedergutmachung“.

 

Wir verfolgen das Ziel, allen unseren Schülern eine erfolgreiche Schullaufbahn zu ermöglichen, die ihren Fähigkeiten entspricht, ihnen ein Allgemein- und Fachwissen zu vermitteln, das ihnen ein Fundament zur Lebens-bewältigung gibt und das sie befähigt, eine weiterführende Berufs- und Schulausbildung mit Erfolg abzuschließen.

 

An unserer Schule soll sich jeder, ungeachtet seiner Herkunft, wohlfühlen. Deshalb legen wir Wert auf die Einhaltung vereinbarter Regeln sowie auf Mitverantwortung für das friedliche Zusammenleben in der Schulgemeinschaft.

 

Es ist uns wichtig, die Schüler zu selbständigem Arbeiten und gemeinsamem Lernen zu befähigen, indem wir ihnen die nötigen Arbeitstechniken und -methoden vermitteln, mit denen sie notwendige Schlüsselqualifikationen erwerben können.

 

Räume und Ausstattung

30 Klassenräume mit Beamer

 

Fachräume:
Arbeitslehre:

1 Werkstatt Holz
1 Werkstatt Textil
1 Werkstatt Keramik
1 Lehrküche
1 Maschinenraum
Naturwissenschaften:

Biologie (2 Räume)
Chemie
Physik
Hörsaal
Kunst: 2 Räume
Musik: 2 Räume

Informatik:

2 Räume mit je 28 sowie

1 Raum mit je 34 Einzelarbeitsplätzen


Schülerbücherei mit 8 PC-Arbeitsplätzen mit Internetanschluss


Cafeteria mit 120 Sitzplätzen
Elternsprechzimmer
Lehrerzimmer, Lehrerarbeitsraum, Seminarraum

 

Schwerpunkte

Bilingualer Unterricht

  • Schüler mit entsprechenden Leistungen (Englisch mindestens befriedigend)
  • Bildung zweier Schülergruppen pro Jahrgangsstufe
    Klasse 6: Vorbereitung
    Klasse 7: Geschichte
    Klasse 8: Erdkunde
    Klasse 9: Erdkunde
    Klasse 10: Politik und Wirtschaft

Berufsfindung

  • Berufsfindungsunterricht im Fach Arbeitslehre der Klassen 9 und 10
  • 3-wöchiges Betriebspraktikum in Klasse 9
  • Betriebspraktikum für Schüler mit besonderen Sprachkenntnissen in Englisch in Manningtree/England

Informatik

  • ECDL-Kompetenzzentrum des Staatlichen Schulamtes
  • Erlangung des europäischen Computerführerscheins ECDL in Klasse 9 und 10, freiwillige Einwahl

Sport

  • ab Klasse 9 wählen sich die Schüler in Sportkurse ein – für jeweils 1 Schulhalbjahr

Schüleraustausch

  • Austausch mit den Partnerschulen im zweijährigen Rhythmus: Manningtree (England) und Brou (Frankreich)
  • regelmäßiger Austausch mit Musikgruppen Bytow (Polen)
  • Austausch mit der Gustav-Freytag-Oberschule in Berlin mit sportlichem Schwerpunkt

Buddy-Projekt

  • Schüler helfen Schülern
  • regelmäßige Ausbildung von Schülern als Streitschlichter
  • regelmäßige Ausbildung von Schülern als Schulbusbegleiter

Rechtschreib- und Leseförderung

  • Förderkurse für rechtschreibschwache Schüler in allen Jahrgangsstufen (1Stunde/Woche)
  • Förderkurse zur Lesekompetenz in den Jahrgangsstufen 5 und 6
  • Alle Schüler stellen pro Schuljahr bis zu 2 Bücher ihrer Wahl vor

Wahlpflichtunterricht
Ab Jahrgangsstufe 7 entscheiden sich die Schüler, entsprechend ihrer Interessen und Fähigkeiten, verbindlich für 2 Jahre, für einen Wahlpflichtbereich, zur Zeit: Arbeitslehre, Naturwissenschaften, Französisch, Informatik

Schüler, die sich für Französisch entschieden haben, haben zu Beginn des 9. Schuljahres die Möglichkeit eine AG „Bürokommunikation“ zu belegen.

 

Umgang mit dem Computer

  • Soweit wie möglich wird der PC als Arbeitsmittel in vielen Fächern erlernt
  • In der Klasse 6 lernen alle Schüler im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts das Tastschreiben im Zehnfingersystem.

 

Freiwillige Arbeitsgemeinschaften

u.a.

  • Schulband
  • Rockband
  • Theater

Nachmittagsbetreuung
Seit 2007 wird an unserer Schule montags, dienstags und donnerstags eine Nachmittagsbetreuung angeboten. Nach dem Regelunterricht am Vormittag können die Schüler nach einem warmen Mittagessen ihre Hausaufgaben machen und anschließend verschiedene Kurse aus den Bereichen Sport, Arbeitlehre/Werken/Hauswirtschaft, Fremdsprachen, Informatik, Musik, Schulpartnerschaften und –projekte angeboten.

 

Die Schüler melden sich für jeweils ein Schulhalbjahr an allen oder einzelnen Tagen an.

  • zwischen 12.15 und 13.30 Mittagessen
  • zwischen 13.30 und 14.30 Hausaufgabenbetreuung
  • 14.30 – 15.30 Kurse

Das Mittagessen wird zu einem Preis von 2,00 € - 3,95 € angeboten. Zuschüsse sind auf Antrag möglich.

Bildergalerie: Ein Blick in unsere Schule

NACHRICHTEN

AKTUELLES

KONTAKT

Burgwaldschule Frankenberg
Friedrich-Riesch-Str. 20
35066 Frankenberg (Eder)

 

Telefon: +49 6451 4074

Fax: +49 6451 4075

E-Mail: info@burgwaldschule.de


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular

Auszeichnung der BWS zur Umweltschule 2016 (05.10.16)

Schließfächer für Schüler

ONLINE-VERWALTUNG DER BWS-SCHLIEßFÄCHER

Webcam der Burgwaldschule
Webcam der BWS -Zeitfaffer
WetterOnline
Das Wetter für
Frankenberg

Seit dem 01.01.2013

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Burgwaldschule Frankenberg/Eder